Sperrzeit

Grundsätzlich wird bei Eigenkündigungen oder Aufhebungsverträgen vom Arbeitsamt eine Sperrzeit verhängt.

Das Vorliegen eines wichtigen Grundes schliesst die Verhängung einer Sperrzeit jedoch aus.

Dies ist u.a. der Fall, wenn aufgrund längerer ausbleibender Lohnzahlungen des Arbeitgebers gekündigt wird.

Akzepiert wird auch der Abschluss eines Aufhebungsvertrages bei einer drohenden rechtmässigen Arbeitgeberkündigung, wenn eine Abfindung gezahlt wird, auf die kein Anspruch besteht.

Anmerkung:

Die Verhängungen von Sperrzeiten durch die zuständigen Arbeitsämter waren bisher nicht immer nachvollziehbar.
Es sollte daher kein Aufhebungsvertrag ohne rechtliche Beratung geschlossen werden.


Eingestellt am 10.09.2007 von Oehme-Denk , letzte Änderung: 10.09.2007
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.
Neu laden

Wie viele Zeichen befinden sich im Bild?


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)